Bambusteppich

Salzmühle aus BambusDer Bambusteppich – ein robuster Alleskönner

Die Bambuspflanze ist ein extrem schnell wachsendes Gras, das zu einem wahren Tausendsassa als nachwachsender Rohstoff geworden ist. Aus dem Halmen des Turbograses wird heute praktisch alles hergestellt, was man sich denken kann. Aufgrund der bemerkenswerten technischen Eigenschaften des “Bambusholzes” sind die Einsatzmöglichkeiten quasi unbegrenzt. Dies belegt z.B. die Salzmühle aus dem Biorohstoff auf dem Bild rechts.

 

 

Bambusteppiche passen in jeden Raum

Weißer Bambusteppich

Bambusteppich ohne Bordüre

Bambusteppiche und Bambusmatten sind eine der zahlreichen Anwendungen für den
ertragreichen Naturrohstoff. Teppiche aus Bambus sind heute in Teppichgeschäften und Baumärkten keine Seltenheit mehr. Die Bambusteppiche werden – genauso wie eine Bambusmatte – aus den Halmen der Pflanze gefertigt (und nicht aus den essbaren Sprossen, wie zuweilen fälschlicherweise in dem ein oder anderen Online-Shop zu lesen ist). Hierzu werden die Bambusrohre aufgespaltet und geplättet. In der Regel werden die homogenen dünnen leisten mit einem Latexrücken versehen und mit einer Bordüre eingefasst. Das Ergebnis ist ein attraktiver Bodenbelag, der abgesehen von der Bordüre jedoch keinerlei textile Anmutung hat.

Solche Bambusteppiche finden heute praktisch in allen Räumen der Wohnung Verwendung. Im Wohnzimmer genauso wie in der Küche (Die Bambusmatte ist als Küchenteppich sogar sehr beliebt!) und sogar als Vorleger im Badezimmer (im letzten Fall sollte man jedoch auf Nassraumeignung achten). Die in der Regel chinesischen Teppiche werden übrigens auch oft übergangslos vom Fußboden an Zimmerwänden fixiert, was eine ganz besondere Optik ergibt.

Was sollte man beim Kauf eines Teppichs aus Bambus beachten?

Da Bambus wie beschrieben extrem robust ist (Bambusparkett ist gegenüber Pfennigabsätzen weniger empfindlich als ein Fußboden aus Eiche!), gibt es technisch betrachtet kaum etwas zu berücksichtigen. Sofern der Teppich auf einem zu glatten Untergrund ausgelegt werden soll, ist natürlich auf einen gummierten Rücken zu achten.
Ansonsten ist es viel wichtiger, dass man einen Teppich wählt, der von der optischen Anmutung als auch von den Maßen in die eigenen Wohnung passt. Es sollte nicht überraschen, dass es Bambusteppiche schon lange nicht mehr nur in der Farbe “natur” gibt. Vielmehr gibt es eine große Auswahl an Farbgebungen bei den Bambusleisten und den Bordüren. Zudem kann man heute die Bambusteppiche auch nach Maß einkaufen. Es gibt also keine Ausreden mehr, wenn der Teppich nicht in die eigene Wohnung passt.

Die Pflege der Bodenbeläge aus Bambus

Auch in Punkto Pflege sind Bambusteppiche kaum zu schlagen. In der Regel reicht ein regelmäßiges Staubsaugen. Wenn das einmal nicht reicht, kann der Bodenbelag ganz einfach wie ein PVC-Boden oder Fliesen gewischt werden. Anders als bei Wollteppichen sind Motten auch kein Problem. Da Bambusteppiche auch nicht von Schimmel befallen werden, sind diese auch für Allergiker eine Option.

Typische Teppichmaße

Wunschmaß-Auswahl

Bambusteppiche sind standardmäßig in den den folgenden Maßen erhältlich:

120×170 cm
140×200 cm
160×230 cm
200×300 cm
80×300 cm

Darüber hinaus kann man sich wie erwähnt, die Teppiche auch im Wunschmaß fertigen lassen (siehe Bild).

Bekannte Markenanbieter

astra Bambusteppiche

Bambusteppich.de empfiehlt die Marke Kelii, die z.B. der Online-Shop tepgo.de führt. Auch die etablierte Teppichmarke Astra führt Bambusteppiche. Mit den genannten Marken macht man ganz sicher alles richtig. Es sind wahre Bestseller im genannten Teppichsegment. kelii Bambusmatten

2 Responses to Bambusteppich

  1. Beate Stenzel sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    vor einigen Jahren habe ich Bambusteppich als Meterware für meinen Flur gekauft. Er hat sich super bewährt und nun suche ich diesen zum Kauf für meine neue Wohnung.
    Vielleicht können Sie mir weiterhelfen, wo ich Bambus als Meterware noch kaufen kann?
    MfG B. Stenzel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>